Badminton im TSV Ottersberg
Startseite
Aktuelles&Termine
Trainingszeiten
Jugend
Erwachsene
Liga VER 2016/2017
Liga VER 2015/16
Liga VER 2013/14
1.Mannschaft
2.Mannschaft
Jahresbericht
Foto-Galerie
Regeln
Kontakte&Links
Pressemeldungen

 

unsere 2. Mannschaft 2012/13

Spielplan 2. Mannschaft Kreisliga Rotenburg Süd [hier...]

Aktuelle Ligaergebnisse [hier...]

Saison 2012/13:

9. Spieltag und Saisonabschluss am 03.03.2013 in Sottrum

chancenlos gegen Waffensen, aber immerhin ein Unentschieden gegen KiVi ....

Jörn Leidig hatte die Idee und so fand der Saisonabschluss aller Mannschaften gemeinsam in Sottrum statt. Es war nett mal alle Manschaften beisammen zu haben und in der großen Sottrumer Halle ging alles reibungslos und zügig vonstatten. Herzlichen Dank an die Sottrumer!

Dieses Mal mussten wir ohne Benedikt antreten, der nach seinem schweren Einzel gegen Thomas Lau am vergangenen Spieltag erst einmal Urlaub brauchte und so waren die Vorzeichen gegen den Tabellenzweiten Waffensen nicht eben positiv. Machen wirs kurz: Immerhin 2x ein Dreisatzspiel erreicht im HD1 (Gerhard/Rouven) und im GD (Britta/Walter), aber beide Male dann zu 13 im 3. Satz doch unterlegen; ein geschenkter Punkt im HD2 (weil ohne Gegenspieler), ansonsten bis auf ein knappes Ergebnis im DD (Britta/Alexandra; 20-22 und 18-21) jeweils eindeutige Niederlagen in allen anderen Spielen, blieb also am Ende nur ein 1:7; aber das war so ähnlich zu erwarten gewesen.

Als Gäste gegen SG KiVi startete das HD1 (Gerhard/Rouven) totz zuvor guter Leistung fahrig und unterlag den Routiniers Jan und Stefan recht klar (21-12,21-16). Und auch im HD2 (Walter/Marcus) war wenig zu gewinnen (-14 und -13). In den Herreneinzeln hatte Gerhard es dann im HE1 wieder mit Stefan Hüners zu tun und unterlag ebenso deutlich (2x zu 14). Auch Marcus kam im HE2 zuerst gar nicht zurecht mit dem unkonventionell spielenden Jan Reuters, steigerte sich dann zwar, aber unterlag letzlich mit 21-6, 21-18. Lediglich Rouven zeigte ein überzeugende Leistung und bezwang seinen Gegener nach zwei hart umkämpften Sätzen mit 24-22 und 21-19.  Wegen eines Punktegeschenks im DD (keine Gegenspielerinnen) war also doch noch was drin und mit der Punktegarantin Alexandra im DE, die einen ungefärdeten Sieg errang (21:13, 21:16) und dem kämpferisch aufspielenden und mit 21-15 und 21-18 siegreichen GD (Britta/Walter) war so noch ein Unentschieden erreicht. Das reichte zwar nicht mehr, um noch nach weiter oben in der Tabelle zu kommen (das stand vorher schon fest), aber letztlich sind wir alle zufrieden mit dem Erreichten. Damit beenden wir die Saison auf Platz 8.

Herzlichen Dank an dieser Stelle allen Mitspielenden der 2. Mannschaft!

8. Spieltag 17.02.2013 in Brockel

in zwei Spielen erwartungsgemäße 8:8 Spiele und 2:2 Punkte ....

Nach dem für uns spielfreien 7. Spieltag  konnten wir zum 8. Spieltag gegen den Tabellenersten Sottrum1 und den Tabellenletzten Elsdorf mit Walter und Britta verstärkt aber diesmal ohne Alexandra antreten. Dafür war erneut Stefanie als Ersatzfrau dabei. Das erste Spiel des Tages gegen TuS Elsdorf 1 war eher was zum Aufwärmen und erbrachte einen klaren 8:0-Sieg. Wir waren in allen Spielen überlegen und auch Stefanie konnte (etwas knapper zwar, aber dennoch) ihren 1. Sieg einfahren!

Als Gäste im 2. Spiel gegen Tabellenführer TV Sottrum1 dann das umgekehrte Bild: Das HD1 (Benedikt/Gerhard) spielte zwar nicht schlecht, konnte aber die eine Klasse besser spielenden Sottrumer nicht wirklich gefährden (21-17,21-12). Und auch im HD2 (Walter/Marcus) und DD (Britta/Stefanie) war ein eigener zweistelliger Punktestand schon das eben Erreichbare. In den Herreneinzeln wehrte sich Benedikt im HE1 nach Kräften gegen einen überragend spielenden Thomas Lau und erkämpfte sich ein 21-11, 21-9. Auch Gerhard im HE2 konnte kein anderes Ergebnis erringen (21-8,21-11), lediglich Marcus war mit 21-12 und 21-15 etwas näher dran. Für Stefanie gab es (nach dem 1. Sieg; s.o.) eine Lehrstunde gegen die übermächtige Nadine Häreker (21-1, 21-6). Und im GD (Britta/Walter) wares dann wieder ähnlich wie in den anderen Spielen, sie mussten sich auch mit einem 21-10, 21-7 zufrieden geben. Mit 0:8 ist das Ergebnis also schnell und zutreffend zusammengefasst.

 

7. Spieltag 27.01.2013: für uns spielfrei

6. Spieltag 13.01.2013 in Jeddingen

kaum zurück aus der Weihnachtspause: erfolgreicher Spieltag mit 3 Punkten....

das Jahr fing für uns gar nicht so schlecht an und eine wieder einmal vollständig angetretene 2. Mannschaft konnte zeigen, was in ihr steckt. Walter und Britta waren zwar verhindert, doch konnten wir mit Stefanie eine neue vielversprechende Dame gewinnen und mit Rouven stand ein gleichwertiger Ersatz bereit. Im Spiel gegen Tus Brockel 1 startete das HD1 (Benedikt/Gerhard) mit einem unangefochtenen Sieg, doch das HD2 (Marcus/Rouven) musste sich ebenso klar dem eigentlich stärkeren gegnerischen HD (Jan Zedow/Tim van den Berg) geschlagen geben. Spannend wurde es dann im DD, das Alexandra mit der erstmals für uns spielenden Stefanie bestritt. Die beiden haben ihre Sache wirklich sehr gut gemacht und mussten sich mit 21-16 14-21 22-24 nur äußerst knapp geschlagen geben. Das DE konnte Alexandra dann wieder klar für sich entscheiden und in den Herreneinzeln waren Benedikt (HE1) nach knapp verlorenem 1.Satz dann klar überlegen und auch Gerhard (HE2) konnte nach gewonnenem 1. und schwachem 2. dann den 3. Satz doch noch für sich entscheiden und Marcus zeigte, dass er es auch mal in 2 Sätzen machen kann und beherrschte seinen Gegner bei einem kalren 21-15 21-16. Damit war das 5:3 schon mal gesichert, doch auch das neu formierte GD zeigte eine klasse Leistung. Rouven glänzte teilweise mit harten Smashes und intelligentem Spiel und auch Stefanie spielte aufmerksam und abgeklärt mit. Dass es am Ende dann nach spannendem Spiel mit 21-23 21-17 12-21 nicht ganz reichte, ist so leicht verschmerzbar.

Im 2.Spiel des Tages gegen SG Rotenburg/Wohnste gab es wieder ein (Gast-) Geschenk, da die Gegner nur eine Dame aufbieten konnten und somit das DD kampflos an uns ging. Die anderen Spiele brachten Licht und Schatten. Zunächst zeigten Gerhard und Benedikt gegen die beiden Langner-Brüder ein gutes Zusammenspiel im HD1 und gewannen in drei Sätzen (16-21 21-15 15-21), doch im HD2 (Marcus/Rouven) lief es nicht so gut und das Spiel ging überraschend glatt mit 21-13 21-6 verloren. Benedikt dominierte dann mit 9-21 19-21 sein Spiel (HE1), auch wenn er seinen Gegner im 2. Satz noch mächtig herankommen ließ und Gerhard hatte im HE2 mal wieder ein Lehrstunde bei Carsten Langner (9-21 7-21). Dann gewann Alexandra wieder recht souverän das DE mit 12-21 18-21, doch Marcus konnte im HE3 ein weiteres Mal aus einem 3-Satz-Spiel nicht als Sieger hervorgehen. So lagen die Hoffnungen auf den knappen Sieg bei dem neuen GD (Rouven/Stefanie), die wieder gut spielten, doch reichte es mit 18-21 18-21 wieder nicht ganz. Dennoch haben wir mit diesem 4-4 und einem weiteren Punkt den bisher besten Spieltag hingelegt.
 

5. Spieltag 16.12.2012 in Ottersberg

ersatzgeschwächt dennoch die ersten zwei Punkte eingefahren....

zum 5. Spieltag konnten wir wegen der Erkrankung von Walter und Benedikt nur mit einer Rumpfmannschaft antreten, doch mit Gero als Ersatzmann haben wir dennoch im ersten Spiel des Tages einen Sieg über TuS Elsdorf 1 eingefahren. Wegen des fehlenden 4. Mannes mussten wir das HD2 schon mal kampflos abgeben, doch waren sowohl das HD1 (Markus/Gerhard), das DD (Alexandra/Britta), das DE (Alexandra) und das HE1 (Gerhard) und HE2 (Marcus) erfolgreich, sodass der Sieg damit schon fest stand. Dass Gero im HE3 eine Niederlage einstecken und dann auch noch aufgeben musste und zum GD mit Britta gar nicht mehr antreten konnte war dann allerdings schmerzlich.

Im Spiel gegen TV Sottrum 2 war dann natürlich auch schon einiges gelaufen, weil Gero zum HE3 und zum GD gar nicht mehr antreten konnte. Doch gab es auch ein Geschenk, da die Sottrumer nur eine Dame hatten und somit das DD kampflos an uns ging. Nachdem das HD1 (Marcus/Gerhard) aber eher blamabel verloren wurde und Alexandra im DE knapp unterlegen war, blieben nur noch die HE 1+2 um etwas zu retten. Gerhard schaffte denn auch im HE1 einen klaren Sieg, doch Marcus musste sich (wie üblich im 3.Satz) dem an 2 gesetzten und seine ganze Erfahtung ausspielenden Jörn Leidig geschlagen geben, sodass am Ende ein 2:6 einzutragen war.

 

4. Spieltag 14.10.2012 in Bothel

Was für ein 4. Spieltag!  TSV Ottersberg spielte gegen den Tabellenführer Sottrum 1 und Tus Bothel 1 und leider war wieder kein Punktgewinn drin. Das Fehlen von Gerhard konnten wir durch Ralf Mahnke auffangen. Dieses Mal fehlten uns keine Dame und wir waren somit vollzählig. Gegen Sottrum 1 wäre aber auch mit Gerhard wenig drin gewesen. Lediglich Alexandra war mit 21-17 14-21 und dann 24-26 am Ende ebenbürtig, in allen anderen verbliebenen Spielen mussten wir uns deutlich besseren Gegenspielern geschlagen geben, so dass am Ende ein deutliches 0:8 zu Buche stand.

Im zweiten Spiel gegen Tus Bothel 1 startete dann das neu formierte HD1 (Walter / Benedikt) mit einer klaren Niederlage (21-9 21-10). Marcus und Ralf verloren ebenfalls  im HD2 ihr 3-Satz-Spiel (21-9 19-21 23-21) trotz teilweise eindrucksvollem Spiel. Zu viele eigene Fehler und fehlende Konzentration gaben im 3. Satz den Ausschlag. Dafür aber machten es die Damen wesentlich besser: Alexandra und Britta zeigten im DD sowie Alexandra auch im DE, dass mit den Damen des TSV Ottersberg zu rechnen ist. Somit stand es nach den Doppeln 2:2. Der sonst sichere Punkt im Mix von Walter / Britta wurde überraschend klar in zwei Sätzen abgegeben. Somit mussten die Einzel der Herren es richten. Es fing auch gleich im HE 1 gut an. Benedikt konnte nach einer starken Leistung als Sieger vom Platz gehen. Somit konnten wir wiederum den Ausgleich schaffen. Marcus im HE2 und Ralf HE3 waren gut unterwegs. Ralf gewann den ersten Satz und Marcus zeigte, dass er das Spiel unbedingt  gewinnen wollte. So kamm es, wie es kommen musste. Die zwei Einzel wurden wieder einmal im dritten Satz entschieden. Marcus musste sich nach starker Gegenwehr im Spiel gegen Norbert Reiß wieder einmal in drei Sätzen geschlagen geben. Somit lag die Last jetzt bei Ralf und der zeigte bis zum 19:9 gegen René Röhler, dass alles für ein Unentschieden sprach. Aber da kam der Dreisatzfluch! Ralf verlor die Kontrolle über die sichere Führung und verlor noch mit 19:21. Somit mussten wir auch am 4. Spieltag zwei Niederlagen verbuchen und warten immer noch auf den ersten Punkt.

 

3. Spieltag 14.10.2012 in Bothel

Die Männer des 3. Spieltages vlnr: Gerhard, Marcus, Ralf u. Benedikt

 

Die tapferen Männer des 3. Spieltages (vlnr:) Gerhard, Marcus, Ralf u. Benedikt

angekommen im Tabellenkeller...

Die Geschichte des 3. Spieltag mit Spielen gegen TuS Waffensen und SG KiVi ist schnell erzählt und leider war wieder kein Punktgewinn drin. Das Fehlen von Ruben und Walter konnten wir durch Ralf Mahnke auffangen aber leider fehlte uns auch noch die zweite Dame (Britta und Birgit beide verhindert). Und als schließlich auch noch Alexandra ausfiel, starteten wir in die Spiele gleich mal mit einem 3-Punkte-Rückstand. Gegen Waffensen wäre aber auch mit voll besetzter Mannschaft wenig drin gewesen. Lediglich Marcus war mit 12:21 und dann 19:21 am Ende ebenbürtig, in allen anderen verbliebenen Spielen mussten wir uns deutlich besseren Gegenspielern geschlagen geben, sodass am Ende ein deutliches 0:8 zu Buche steht.

Im zweiten Spiel gegen SG Kirchwalsede/Visselhövede dann startete das neuformierte HD2 (Marcus/Ralf) mit einem schön erkämpften 3-Satzsieg (21:15; 20:22; 21:18). Doch leider konnten Gerhard und Benedikt es ihnen im HD1 nicht gleichtun und  ihr 3-Satz-Spiel am Ende trotz teilweise eindrucksvollem Spiel nicht gewinnen. Zu viele eigene Fehler und ein noch leicht grippegeschwächter Benedikt gaben im 3. Satz den Ausschlag. Dafür aber konnte Marcus im HE3 auch mal ohne dritten Satz auskommen und gewann recht überlegen mit 21:18 und 21:11. Im HE2 machte es Gerhard dann nach klar gewonnenem 1. Satz (21:9) gegen John Reuter im 2. Satz noch mal unerwartet spannend als er weit in Führung liegend seinen Gegner durch (wie immer unnötige) eigene Fehler zurück ins Spiel brachte. Erst beim Rückstand von 17:18 wachte er auf und kam mit konzentrierten Aktionen dann doch noch zu einem 24:22-Sieg. Blieb des HE1, in dem Benedikt gegen den gewohnt lauf- und spielstarken Stefan Hüners antreten musste: der 1. Satz ging an Benedikt (21:19), doch im 2. musste er sich eine Pause gönnen und den Satz mit 11:21 abgeben. Also wieder ein Dreisatz-Spiel: Benedikt kämpfte und konnte gut mithalten, doch leider reichte am Ende die Kraft nicht, um die entscheidenden Punkte zu machen. Er verlor am Ende knapp mit 20:22. Blieb also (mal wieder) eine 3:5-Niederlage, allerdings mit der Erkenntnis, dass wir mit etwas mehr Glück und Willen nicht weit entfernt sind, solche Spiele auch mal zu gewinnen. In der Tabelle stehen wir damit vorläufig auf dem letzten Platz, allerdings haben die Elsdorfer erst 4 Spiele absolviert, sie könnten uns also die rote Laterne beim nächsten Spieltag wieder abnehmen.... Wir lassen uns einfach nicht entmutigen und genießen die Spiele, auch wenn wir nun im letzten Spiel der Hinrunde auch noch gegen den erstplatzierten TSV Sottum 1 ran müssen. Im ersten Spiel der Rückrunde gegen TuS Bothel sollten aber dann die ersten Punkte drin sein....

 

2. Spieltag 30.09.2012 in Rotenburg

Lehrstunden für ersatzgeschwächte Mannschaft

Auch am 2. Spieltag der Saison mit Spielen gegen TuS Brockel II und SG Rotenburg/Wohnste war leider wieder kein Punktgewinn drin. Durch das Fehlen von Marcus, Ruben und Walter kam Gero neu ins Team und wir versuchten es im Spiel gegen Brockel mit neuen HD-Paarungen, doch beide Spiele gingen verloren: das HD2 (Gerhard und Gero) nach etwas knapperem 1. Satz im 2. Satz dann doch deutlich. Und im HD1 (Benedikt und Rouven) musste wieder mal ein Dreisatz-Spiel äußerst knapp abgegeben werden (1.Satz gewonnen, 2. + 3. jeweil zu 19 verloren!). Trotz Punktegeschenk für das DD kam so am Ende wieder nur ein 3:5 heraus. Im DE  gewann Alexandra recht souverän und auch Benedikt konnte sich gegen einen stark aufspielenden Jan Zedow am Ende durchsetzen (23:21 und 21:17). Im HE2 wollte es Rouven auch (mal wieder) unter drei Sätzen nicht machen, verlor aber nach gewonnenem 1. Satz dann deutlich gegen Tim van Berg. Und Gero hatte in seinem ersten Einzeleinsatz, trotz ansatzweise gutem Spiel im HE3 letzlich keine Chance. So lag die Hoffnung auf dem GD, das dieses Mal Britta und Gerhard (für den verhinderten Walter) bestritten, doch wider Erwarten gelang gegen eigentlich nicht wirklich überragende Gegner zu wenig (14:21; 12:21). 

Im zweiten Spiel des Tages haben wir dann umgestellt: Gerhard und Benedikt bestritten nun das HD1, Rouven und Gero das HD2 und folglich dann Rouven mit Britta das GD. Doch auch so klappte es mit dem Punkteholen nicht: Gerhard und Benedikt haben sich nach gewonnenem 1. Satz im HD1 von einem aufdrehenden Carsten Langner trotz teilweise effektvollem Zusammenspiel noch die Butter vom Brot nehmen lassen und gleiches (mit identischem Satzverlauf) galt auch für das DD (Alexandra/Britta) und leider auch für die sonst als Punktegarant fungierende Alexandra im DE. Bei den Herren erhielt Gero seine zweite Lehrstunde in Sachen Einzel und ebenso Gerhard durch den nun eine Klasse besser aufspielenden Carsten Langner. Lediglich Benedikt konnte gegen seinen unmotiviert auftretenden Gegner ein lockeren Sieg (2x zu 9) und den einzigen (!) Punkt einfahren, da auch das GD in dieser zweiten neuen Formation nicht siegreich war.  Es zeigte sich erneut, dass wir (bedingt auch durch die Umstellungen) insbesondere in den Dreisatzspielen nicht die nötige Agressivität und Coolness aufbringen um eigentlich machbare Spiele nach Hause zu bringen und die so dringend benötigten Punkte einzufahren.

1. Spieltag 09.09.2012 in Ottersberg

 

Die Saison 2012/13 hat begonnen!

Mit etwas veränderter Mannschaft starteten wir in die neue Saison.  Den 1. Spieltag bestritten (von links nach rechts) Rouven, Birgit, Ruben, Alexandra, Gerhard und Benedikt (nicht auf dem Foto). Weiter dabei sind aber auch Britta, Walter und Marcus. Damit haben wir eine gute Mannschaft, die sich in einem etwas geänderten Liga-Umfeld eigentlich gut behaupten können sollte.

 

wir machen´s ungern unter drei Sätzen...

... doch leider gewinnen wir noch zu selten dann den entscheidenden Satz. So auch am 1. Spieltag der Saison mit Spielen gegen TuS Bothel I und TSV Sottrum II. Am Ende stand zweimal ein enttäuschenes 5:3, obwohl in beiden Spielen ein Unentschieden oder gar ein Sieg möglich war. Doch der Reihe nach: Im Spiel gegen Bothel machte es das HD1 (Ruben, Gerhard) nach verschlafenem 1. und klar gewonnenem 2.Satz nochmal spannend, gewann aber im 3. Satz  schließlich mit 24:22. Auch das HD2 (Rouven, Benedikt) startete mit Satzverlust, erkämpfte sich den 2. Satz, konnte aber, trotz phasenweise tollem Spiel, den 3. Satz gegen routiniert aufspielende Gegner nicht gewinnen. Im DD sah es dann bitter aus: Alexandra und Birgit (die Britta ersetzte) hatten keine Chance gegen eingespielte Gegnerinnen. Im DE (Alexandra) wieder ein Dreisatz-Spiel: diesmal 1. Satz gewonnen, 2. verschlafen und im 3. Satz dann knapp (22:20), trotz guter Leistung unterlegen. Da war mehr drin! Im HE1 zeigte dann Benedikt sein Potenzial und gewann klar (21:18 und 21:8). Im HE2 aber brauchte Gerhard einen ganzen Satz um zu kapieren, dass er mit Norbert Reiß gegen einen Linkshänder spielte. Im 2.Satz lag er schon aussichtslos mit 19:13 hinten, um dann mit einer Energieleistung doch noch zum 22:20 Satzerfolg zu kommen. Den 3.Satz dann wollte er sich nicht mehr abnehmen lassen und gewann stets in Führung liegend mit 21:18. Doch auch Rouven im HE3 wollte es unter drei Sätzen nicht machen, gewann den 1., verlor den 2. und unterlag nur äußerst knapp trotz zeitweiliger Führung im 3. Satz mit 20:22. Blieb noch das GD mit Birgit und Ruben (die die verhinderten Britta und Walter ersetzten), um noch zum Ausgleich zu kommen, doch nach knapp (20:22) verlorenem 1.Satz war dann bei Ruben die Luft raus und so blieb nach rasch abgegebenem 2. Satz (9:21) eben am Ende nur ein mageres 3:5.

Im zweiten Spiel des Tages gegen Sottrum dann wieder fünf Dreisatzspiele, von denen aber nur eines gewonnen wurde: Diesmal machten es Rouven und Benedikt (HD2) besser und gewannen den entscheidenden 3. Satz deutlich mit 21:15 und da das Damendoppel der Sottrumer ausfiel, waren die ersten beiden Punkte auf dem Konto. Doch das war´s dann auch beinahe schon. Das HD1 (Ruben, Gerhard) zeigte sich nicht in der Lage nach klar velorenem 1. und klar gewonnenem 2. Satz den 3. Satz für sich zu entscheiden und verlor nach schwacher Leistung indiskutabel gegen Leiding/von Horssen. Und auch Alexandra zeigte Nerven und verlor nach zuvor hart umkämpften Sätzen (18:21, 21:19) im dritten Satz gegen eine Gegnerin, die sie schon einige Male bezwungen hatte. Nicht anders Benedikt im HE1, nach klar gewonnenem 1. und umkämpften 2. Satz spielte Jörn Leiding im 3.Satz seine Erfahrung aus und gewann schließlich mit 21:13. Im HE2 konnte Gerhard erneut nicht gegen den unkonventionell spielenden Linkshänder Carsten Meyer gewinnen und ging nach vielen eigenen Fehlern mit 15:21 und 14:21 frustriert vom Feld und auch das GD (Birgit, Ruben) konnte sein Spiel trotz klar gewonnenem 1. Satz nicht mehr erfolgreich nach Hause bringen. Lediglich Rouven zeigte sich im HE3 noch einmal souverän und gewann klar in zwei Sätzen, sodass erneut ein enttäuschendes 3:5 eingetragen werden musste.

Da wäre (wieder einmal) mehr zu holen gewesen, es gilt also schon zu Beginn der Saison die Konzentration zu erhöhen, um nicht in den anstehenden Spielen gegen Brockel (lag in der Vorsaison einen Platz vor uns) und die neu gegründete und schlecht einschätzbare Spielvereinigung Rotenburg/Wohnste ins Hintertreffen zu geraten.

 

 

Saison 2011/12:

6. Spieltag 19.02.2012 in Jeddingen

Fluch gebrochen: Markus gewinnt in drei Sätzen

Für den letzten Spieltag der Saison hatten wir uns vorgenommen, das Spiel gegen Rotenburg zu gewinnen und die Niederlage gegen den inwischen Tabellenzweiten SG KiVi weniger drastisch ausfallen zu lassen. Doch aus dem zweitgenannten Ziel wurde auch diesmal nichts. Weder HD1 (Rouven, Gerhard) noch HD2 (Markus, Walter) konnten gegen gewohnt routiniert aufspielende Gegner etwas ausrichten und auch im DD sah es, trotz klar gewonnenem 2. Satz am Ende nicht besser aus. Auch im HE1 erkämpfte Gerhard zwar gegen Stefan Hüners einen dritten Satz, vergab dann aber durch viele eigene Fehler und Unkonzentriertheit mit 21:14 den durchaus möglichen Punktgewinn. Alexandra verlor ihr DE nach ausgeglichenem 1. Satz (19:21) letzlich ebenfalls deutlich mit 21:9 und Markus im HE2 und Rouven im HE3 schlugen sich zwar achtbar, etwas Zählbares aber kam leider auch hier nicht heraus. Blieb wieder einmal als Ehrenrettung nur das kämperisch aufspielende GD (Britta, Walter), das nach gewonnenem 1. und rasch abgegebenem 2. Satz (9:21) im dritten Satz entschieden auftraten und am Ende mit 21:17 ihr Spiel und unseren einzigen Punkt nach Hause brachten.

Dann also gegen TuS Rotenburg 1. Da sprachen die Voraussetzungen schon mal für uns, da Rotenburg ohne zweite Dame und ohne HD2 antraten. Die restlichen Spiele aber hatten es durchaus in sich. Das HD1 musste sich zwar nach fast endlosen Hin und Her in zwei Sätzen äußerst knapp geschlagen geben (27:29 und 20:22), doch alle weiteren Spiele wurden gewonnen: Alexandra im DE souverän in zwei Sätzen jeweils (21:13) und das GD (Britta, Walter) etwas knapper mit 21:18 und 21:16. In den drei HE wurde es aber nochmal richtig spannend. Sowohl Gerhard (HE1) als auch Markus (HE2) und Rouven (HE3) verloren jeweils knapp den 1.Satz, Gerhard siegte dann im 2. Satz mit 21:12 souverän, musste aber im 3. Satz nach stetigem und z.T. dramatischem Rückstand (0:6, 6:13) gegen den agilen Youngster Anton Weißgerber richtig kämpfen und hatte erst zum Ende die Oberhand und gewann mit 21:19. Markus erkämpfte sich in seinem Spiel mit 21:18 im 2. ebenfalls einen 3. Satz, behielt aber diesmal in einem engen Spiel die Nerven, gewann schließlich 21:16 und beendete damit seine 3-Satz-Niederlagenserie. Rouven machte es noch spannender: Er gewann gegen den Routinier Tilmann Purrucker im 2. Satz knapp mit 21:18 und den entscheidenden 3. Satz ebenfalls äußerst eng mit 23:21, sodass am Ende ein in Zahlen klarer in den Spielen aber umkämfter 7:1-Erfolg für uns zu Buche stand. Damit stehen wir zum Saisonende auf dem 5. Tabellenplatz, mit dem wir durchaus zufrieden sein können, zumal der Abstand nach unten zu Wohnste und Rotenburg deutlich, nach oben zu Brockel eher knapp ist. Es rächen sich aber die verschenkten Punkte aus den Unentschieden der Hinrunde gegen die beiden Tabellenletzten und aus dem Spiel gegen Sottrum. Mit konsequenterem Spiel wäre Platz 4 in der Tabelle durchaus drin gewesen.

5. Spieltag 15.01.2012 in Ottersberg

Markus verschenkt Unentschieden gegen Sottrum

Der Spieltag ließ ja nur wenig Gutes hoffen, immerhin standen als Gegner die beiden Spitzenteams der Tabelle auf dem Platz: TuS Bothel 1 und TSV Sottrum 2. Doch dann lief es im ersten Spiel gegen Sottrum gar nicht so schlecht für uns. Zwar waren das HD1 (Rouven, Gerhard) und HD2 (Markus, Micheal) noch deutlich unterlegen, im HE1 kämpfte Gerhard aber hochkonzentriert gegen Jörn Leiding und konnte nach einer kräftezehrenden Energieleistung (23:21, 15:21) im dritten Satz mit 21:16 den ersten Punkt einfahren. Auch Alexandra gewann ihr DE  nach ausgeglichenem 1. Satz (21:19) letzlich überlegen (21:9), sodass mit dem obligatorischen Punkt aus dem DD (Sottrum spielt mit nur einer Dame) dann ein Unentschieden in greifbarer Nähe stand. Zwar war auch das neuformierte GD (Michael ersetzte den fehlenden Walter, Britta) nicht in der Lage den Punkt zum 4:4 zu holen und verlor beide Sätze zu 15, dafür lieferte aber Rouven in seinem HE3 eine packende 3-Satz-Partie. Doch auch er musste sich knapp gegen den wie immer unangenehm zu spielenden Linkshänder Carsten Meyer mit 21:18, 19:21, 18:21 geschlagen geben. Blieb noch das HE2, in dem Marcus gegen Rainer Helk furios mit 21:6 begann, dann aber durch unnötig viele eigene Fehler den nun besser aufspielenden Gegner aufbaute und den 2. Satz 15:21 verlor. Doch auch im dritten Satz wäre noch alles drin gewesen beim Stand von 19:18. Doch erneut versagten Markus die Nerven und er verlor auch diesen entscheidenden 3.Satz mit 21:19. Das ist bitter! Denn einerseits ist Markus der absolute 3-Satz-König (10 von 15 Spielen), andererseits konnte er erst zwei (!) 3-Satz-Spiele für sich entscheiden. So bleibt die Erkenntnis: es wäre sogar ein Sieg gegen Sottrum drin gewesen aber es ist dann eben doch eine 3:5-Niederlage.

Im zweiten Spiel des Tages war dann nur wenig für uns zu holen (genauer gesagt: nix). Doch schaut man sich die Ergebnisse genauer an, waren wir weit besser als das 0:8 vermuten lässt. Im HD1 (Gerhard, Rouven) zeigten sich einige Abstimmungsschwierigkeiten, sodass die Niederlage, trotz teilweise gutem Spiel, mit 17:21 und 15:21 nicht abzuwenden war. Auch das HD2 (Markus, Michael) lieferte mit einem beherzten 2. Satz den Beweis, zeitweise ebenbürtig zu sein, konnte sich aber am Ende nicht durchsetzen. Nicht anders Alexandra im DE1 und Gerhard im HE1. Alexandra erkämpfte sich nach verlorenem 1. den 2. Satz verlor aber am Ende doch klar und Gerhard war mit zweimal 19:21 eben nur fast ebenbürtig. Auch im GD nach gutem 1.Satz (17:21) dann eine klare Niederlage und auch Rouven im HE3 (12.21, 10:21) und das DD (16:21,13:21) hatten keine echte Chance auf einen Sieg. Blieb wieder einmal Markus im HE2, um wenigstens am Ende noch den Ehrenpunkt zu holen. Doch auch hier blieb sich Markus treu: 3 Sätze aber kein Sieg (21:12; 20:22, 13:21).

Immerhin konnten wir den 5. Tabellenplatz halten und könnten am nächsten (und letzten) Spieltag, wenn es gegen den Tabellenletzten Tus Rothenburg und gegen der derzeit Drittplazierten SG KiWi geht sogar noch etwas Boden gut machen.

4. Spieltag 04.12.2011 in Brockel

Mit zwei Unentschieden 3. Tabellenplatz nicht zu halten

Das hatten wir uns anders vorgestellt im Spiel gegen MTV Wohnste, doch wieder einmal zeigte sich, dass auch gegen vermeintlich schwächere Gegner Wachheit und Konzentration unbedingt erforderlich ist. Noch wenig präsent vergaben Gerhard Reisig/ Rouven Maroldt leichtferig den Sieg im HD1 (19:21/20:22). Und auch Alexandra Lukat im DE und im DD zusammen mit Britta Zielke zeigten nicht die erforderliche Agressivität und mussten sich schließlich deutlich geschlagen geben.  Im HE1 (Gerhard Reisig) war die Sache dann zwar recht eindeutig (21:6/21:5), doch auch Makus Migowsky machte es im HE2 spannend und gewann nach klar gewonnenem 1. Satz im 2. Satz nur knapp (22:20). Im HE3 fehlte Rouven nach knapp verlorenem 1. Satz (21:23) die notwendige Cleverness um das Spiel noch herumreißen zu können. Zum Glück konnten das HD2 (Walter Niebank /Makus Migowsky) und schließlich auch das GD (Britta Zielke/Walter Niebank) nach aufreibenden Spielen dann jeweils im 3. Satz gewonnen werden, sodass am Ende (gerade noch) ein Unentschieden erreicht wurde.


Im zweiten Spiel gegen TuS Brockel II zeigte sich das HD1 (Gerhard/Rouven) dann deutlich kämpferischer und gewann nach knapper Niederlage im 1. und Leistungssteigerung im 2. den 3.Satz klar. Hier war es das HD2 (Walter/Marcus), das zwar mit viel kämperischem Willen aber auch durch ebenso viele eigene Fehler den Sieg schließlich vergab ( 19:21/21:18/ 18:21). Und auch im DD (Alexandra/Britta) war diesmal trotz ansehnlicher Leistung im 1. Satz am Ende nichts zu holen. Gerhard war im HE1 noch immer mit seinem Frust beschäftigt, zeigte nur selten einmal  sein Spiel und verlor deutlich gegen den routiniert aufspielenden Jan Zedow. Nicht viel besser Alexandra im DE, die nach schwachem 1. Satz, sich im 2. Satz zwar steigerte aber am Ende gegen Marion Schwacke klar unterlag. Im HE2 machte es Markus auch diesmal spannend konnte aber schließlich im 3. Satz gewinnen und auch Rouven hatte nun die nötige Durchschlagskraft und entschied das HE3 für sich. So lag wieder einmal alles in den Händen des GD (Walter/Britta). Nach knappem Sieg im 1. Satz (21:19) und Leistungseinbruch im 2. Satz(7:21) drohte schon die Niederlage, doch durch starke Einzelaktionen von Walter und Brittas Aufmerksamkeit  gelang schließlich der Sieg (23:21) und damit am Ende noch ein durchaus verdientes Unentschieden.


Damit haben wir erst einmal die Chance vertan, uns weiter oben festzusetzen und stehen nun auf dem 5. Tabellenplatz der Kreisliga Rotenburg/Süd.

 

3. Spieltag 13.11.2011 in Rotenburg

Nach kampfbetonten Spielen erneut  Niederlage und Unentschieden

Im Spiel gegen den direkten Tabellen-Konkurrenten SG KiVi gab es für uns dieses Mal leider nur wenig zu holen. Sowohl HD1(Gerhard Reisig/ Rouven Maroldt) als auch HE2 (Makus Migowsky) und HE3 (Rouven) gingen jeweils im 3.Satz  verloren. Auch Alexandra Lukat musste sich im DE im 2.Satz knapp mit 22:20 und im DD mit Britta Zielke schließlich geschlagen geben. Im HE1 war Gerhard Reisig trozt kämpferischer Leistung ohne echte Chance gegen Marc Gütebier und auch im HD2 (Walter Niebank und Michael Karpe) war die Sache recht eindeutig. Einziger Lichtblick das routiniert aufspielende GD (Britta Zielke/Walter Niebank), das klar dominierte. Ganz offenbar reichten gegen einen stark aufgestellten Gegner die Mittel nicht um sich in entscheidenden Sätzen auch durchzusetzen. So blieb nur ein bitteres 1:7.

Im zweiten Spiel gegen ebenbürtige Gegner vom TuS Rotenburg 2 dann sogar vier 3-Satz- Partien, doch dieses mal mit zwei Siegen. Das HD1 (Gerhard/Rouven) erkämpfte sich nach schwachem Start im 1. und Leistungssteigerung im 2. einen 3.Satz, der dann aber durch viele eigene Fehler unnötig und deutlich abgegeben wurde. Das gleiche Bild auch im HD2 (Walter/Marcus). Rouven kämpfte im HE3 meist gegen sich selbst und verlor deutlich und Gerhard war im HE1 gegen einen sicher eine Klasse besser spielenden Carsten Langener schlicht chancenlos. Doch durch starke Einzelleistung von Alexandra Lukat, die ihr Spiel im  3.Satz klar für sich entschied, ein stark aufspielendes DD (Alexandra/Britta), das ebenfalls im 3.Satz siegreiche GD (Walter/Britta) und eine starke Leistung von Markus im HE2 gelang schließlich noch ein verdientes Unentschieden.

Damit stehen wir nun auf dem 3. Tabellenplatz der Kreisliga Rotenburg/Süd und können beim nächsten Spieltag (04.12.)  vor heimischer Kulisse gegen die derzeitigen Tabellenschlusslichter Wohnste 1 und Brockel 2 wieder Boden gut machen.

2. Spieltag 11.09.2011 in Bothel

Niederlage und Unentschieden reichen für Platz 2 der Tabelle

Am zweiten Spieltag gab es zu Beginn für die 2.Mannschaft gegen TuS Bothel 1 eine klare 6:2 Niederlage. Doch schaut man sich die Einzelergebnisse an, war die Sache so klar nicht. So ging das HD1 (Angermeier/ Liedtke) im dritten Satz unglücklich mit 21:19 verloren und auch Günther im HE1 verlor  beide Sätze nur äußerst knapp (21:18 und 23:21). Ebenso Markus im HE2: Er unterlag ebenfalls erst im 3. Satz mit 21:18. Die Siegpunkte gab es im Dameneinzel, hier überzeugte Alexandra Lukat in 2 Sätzen mit 21:18, 21:17, sowie im HE3, das Nico Liedke klar in 2 Sätzen mit 21:11, 21:9 für sich entschied . Das hätte also auch anders ausgehen können. (Bloß kaufen kann man sich dafür nix.)

Im zweiten Spiel gegen die Vertreter des TV Sottrum 2 gelang dann immerhin noch ein Unentschieden. Auch hier eine starke Einzelleistung von Alexandra Lukat, die ihr Spiel mit 21:19, 21:19 gewann. Verbessert zeigte sich nun das HD1 Angermeier/Liedke und gewann deutlich mit 21:10, 21:14. Letzterer entschied auch das HE3 in 2 Sätzen klar für sich mit 21:6, 21:7. In den Herreneinzeln war sonst nicht viel zu holen. Den vierten und letzten Punkt erhielt wir durch ein nicht angetretenes Damendoppel.

Damit stehen wir immerhin noch auf dem 2. Tabellenplatz der Kreisliga Rotenburg/Süd, allerdings punktgleich mit KiVi und Sottrum 2. Da heißt es im nächsten Spiel gegen den direkten Rivalen KiVi alles geben. 

 

1. Spieltag 11.09.2011 in Brockel

Was für ein Tag: gleich am ersten Spieltag zwei Punktsiege eingefahren und Tabellenführer! !

Dabei waren die Voraussetzungen gar nicht so rosig. Marcus verhindert und Gerhard nur im 2. Spiel verfügbar, das ließ nicht allzuviel Gutes hoffen. Zum Glück konnten wir uns mit Niko kurzfristig verstärken und so ging es auch ohne die beiden sonst an 1 und 2 Spielenden ins erste Match. Rouven setze sich in seinem 1.HE gut in Szene und konnte sein Spiel gewinnen, ebenso ging das 3. HE und das neu formierte 1.HD (Rouven/Niko) an uns. Und auch die Damen spielten stark. Alexandra im DE gewann ihr Spiel sicher und lieferte im DD zusammen mit Britta in einem spannenden Spiel eine tolle Vorstellung: im 1. Satz zu 13 verloren, dann 2. Satz 26:24 gewonnen und auch den 3. Satz mit 21:19 für sich entschieden: großartig! Micheal im 2. HE hatte es schwer gegen einen starken Gegner und konnte sein Spiel nicht gewinnen, auch im Zusammenspiel mit Walter im 2.HD wurde eine gute Leistung am Ende nicht belohnt. Da aber der Punkt im Mixed (Walter/Britta) ohnehin fest eingeplant war und sicher enigefahren wurde, stand am Ende ein grandioser 6:2-Sieg gegen TSV Wohnste 1.

Im zweiten Spiel gegen Brockel II dann war Gerhard mit von der Partie, nach einer glatten 7:1-Niederlage aus der Vorsaison gingen wir aber mit eher gemischten Gefühlen an des Start. Doch im 1.HD konnten sich Rouven im Zusammenspiel mit Gerhard recht souverän durchsetzen und auch Niko im 3. HE konnte eher entspannt als Sieger vom Platz gehen. Da auch das 2.HD (Michael/Walter) klar an uns ging, schien (gegen allerdings ersatzgeschwächte Gegner) etwas drin zu sein.  Gerhard hatte dann aber in seinem 1.HE nach zu 12 gewonnenem 1. Satz Probleme, vergab den 2. Satz ebenso grandios zu 12 und konnte sich erst im 3. Satz dann wieder klar (21:8) durchsetzen. Rouven machte es ihm in seinem 2.HE nach und gewann mit fast identischen Punkteständen nach kämpferischer Leistung ebenfalls erst im 3. Satz . Bei den Damen war es dieses Mal nicht ganz so einfach: Alexandra musste sich im DE einer sehr starken Gegnerin geschlagen geben und auch im DD zusammen mit Britta konnte sie nicht als Siegerin vom Platz gehen. Dennoch standen am Ende auch hier 6:2 Punkte für uns auf dem Zettel, da Walter und Britta im Mixed nach kappem 21:19-Sieg im 1. Satz wieder stark aufspielten und den 2. Satz klar zu 11 für sich entscheiden konnten!

So kann es gerne weiter gehen!

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Saison 2010/11:

6. Spieltag 20.02.2011 in Ottersberg

Was für ein Spieltag: ersten Punktsieg eingefahren und dennoch alles verloren! Durch einen Fehler unsererseits (Britta Zielke in der 1. Mannschaft festgespielt) wurden beide Spiele des letzten Spieltages mit 0:8 verloren gewertet, obwohl wir gegen TSV Wohnste 1 einen klaren 7:1-Sieg  und gegen TV Sottrum 2 immerhin noch ein 3:5 erreicht hatten. Sehr schade, dass so unser erster (und einziger) Siegpunkt nicht in der Tabelle auftaucht. Am letzten Tabellenplatz hätte das aber ohnehin nichts mehr geändert.  Zu den Spielen: Zunächst ging es gegen TV Sottrum 2 gleich mit zwei Niederlagen los: Im 1.HD (Gerhard und Marcus) gegen das (verstärkte) Sottrumer Doppel Leiding/Otten war trotz etwas verbesserter Abstimmung für uns noch nichts zu holen, und auch im 1.HE  hatte Gerhard diesmal trotz klar gewonnenem 1.Satz am Ende keine Chance gegen den dann stark aufspielenden Jörn Leiding. (Beide Spiele konnten in der Hinrunde überraschend gewonnen werden) . Im 2.HE kämpfte sich Marcus dann im 1.Satz tapfer an ein 19:21 gegen den unkonventionell spielenden Linkshänder Carsten Meyer heran, musste sich aber im 2. Satz dann geschlagen geben. Großes Lob an Rouven, der das 3.HE klar für sich entscheiden konnte und auch im 2.HD (zusammen mit Walter) sich erst im 3. Satz geschlagen geben musste. Das 1. DD ging wegen Fehlen einer 2. Sottrumer Dame kampflos an uns und siegreich war auch das gut eingespielte GD (Walter und Britta).

Im zweiten Spiel gegen TSV Wohnste1 wollten wir dann unbedingt den ersten (Heim) Sieg einfahren und konnten alle Spiele bis auf das DD gewinnen. Gerhard, Marcus und Alexandra zeigten sich in ihren Einzelspielen kämpferisch und spielerisch überlegen, ebenso wie auch das 2.HD (Walter und Rouven) und GD (Britta und Walter). Lediglich Roeven wollte es nochmal spannend machen und gab, trotz klarer Vorteile, einen Satz ab. Das DD ging mit 21:18 und 21:15 auch eher knapp verloren, da wäre noch mehr drin gewesen.

So bleibt als Fazit nur: "Ottersberg 2 im Aufwind,... Saison aber leider schon zu Ende".

Ein paar Eindrücke vom Spieltag gibts in der Bildergalerie...

 

5. Spieltag 16.01.2011 in Mulmshorn (Sottrum)

Auch dieses Mal mussten wir - mit erneut veränderter Mannschaft -  wieder einiges an Lehrgeld zahlen: zunächst gegen den Tabellen-Vierten TuS Bothel1, dann noch gegen Spitzenreiter TuS Rothenburg 1. Gegen Bothel spielten Marcus (für den verhinderten Walter) mit Rouven im 2. HD und mussten sich nach umkämpften 1. Satz  im Zweiten dann doch klar geschlagen geben. Das selbe Bild  im DD: auch hier reichte es für Alexandra und Christin trotz gutem 1. Satz am Ende nicht zum Sieg. Das 1. HD (Gerhard und Michael) kam nicht richtig ins Spiel und war chancenlos gegen stark aufspielende Gegner.  Glanzpunkte waren die Einzelspiele: Alexandra zeigte eine kämpferische Leistung, und verlor im 2. Satz knapp mit 22:24, Rouven musste im ersten Satz gleich in die Verlängerung, errang ein 26:24 und siegte schließlich überzeugend, und Gerhard zeigte im 1.HE gegen einen zähen Gegner ein starkes Match und gewann beide Sätze. Gegen Rotenburg haben wir dann umgestellt: Marcus und Gerhard spielten nun (erstmals zusammen) das 1.HD und konnten sich im 1. Satz beihnahe ebenbürtig zeigen, im 2. Satz allerdings klappte das Zusammenspiel nicht so gut: bei einem Zusammenprall mit dem eigenen Mann zog sich Gerhard eine Sprunggelenksverletzung zu, konnte zwar weiterspielen, Satzund Spiel gingen aber verloren. Das 2. HD (Michael und Rouven) hatte ebenfalls einige Abstimmungsschierigkeiten (1. Satz zu 5, bitter!) und am Ende trotz verbesserter Leistung wenig Chancen. Auch die weiteren Spiele zeigten klar Rotenburgs Überlegenheit. Gerhard trat zwar (verletzt)  noch zum 1. HD an konnte aber nicht wirklich dagegenhalten, auch Marcus (2.HE) und Alexandra (DE) verloren klar. Lediglich Rouven (3.HE) errang einen Satzgewinn, hatte dann aber das Nachsehen. So gehen wir beim Tabellenersten mit lediglich einem Pünktchen (wegen Nichtantritt DD)  nach Hause und halten eisern den 7. Tabellenplatz ;-), ... dennoch wollen wir beim nächsten Spieltag wieder alles geben, zu Hause gegen Wohnste soll diesmal der ersten Sieg eingefahren werden, und mal schauen was gegen Sottrum 2 drin ist....

4. Spieltag 05.12.2010 in Brockel

Nachdem wir Britta (wegen längerfristiger Verletzung von Steffi) an die 1. Mannschaft abgeben mussten, ist Birgit ins Team aufgerückt und hat sich im DD zusammen mit Alexandra und im GD mit Walter mehr als achtbar geschlagen (gegen Visselhövede beide Male erst im 3. Satz unterlegen).  Doch haben wir gegen den Tabellendritten Brockel 2 und gegen Visselhövede 2 zweimal glatt verloren. Nur Alexandra konnte mit Ihrem gewonnen Spiel etwas zur Ehrenrettung beitragen. Interessanterweise wäre gegen Brockel 2 sogar eher noch ein 2. Punkt zu holen gewesen, Marcus (3.HE) musste sich aber leider unglücklich im dritten Satz ganz knapp geschlagen geben. Ansonsten eher deutliche Ergebnisse, insbesondere Gerhard, Michael und Rouven konnten an ihre starken Leistungen vom letzten Spieltag nicht anknüpfen, sodass wir weiter auf dem letzten Platz liegen. Wir sammeln also (wie kaum anders zu erwarten) reichlich Erfahrungen und bleiben weiterhin kämpferisch und mit Freude an den Spielen dabei....

3. Spieltag 14.11.2010 in Mulmshorn

Mit Gerhard und Walter, die zur Mannschaft zurückgekehrt sind und der Verstärkung Günther und Marcus hatten wir uns Chancen gegen Wohnste1 ausgerechnet, um an diesem Speiltag endlich den dringend notwendigen Punkt einzufahren. Das erste Spiel gegen Sottrum begann auch ganz verheißungsvoll mit zwei überraschenden, hart umkämpften 3-Satz-Siegen im 1. HE (Gerhard ) und 1.HD (Gerhard und Michael). Auch Rouven hatte sich im 3.HE (wieder in drei Sätzen) knapp durchgesetzt.  Dennoch mussten wir uns am Ende mit 5:3 geschlagen geben, nachdem das 2. HE (Günther) und das DE (Alexandra) ebenfalls im 3. Satz leider doch noch verloren gingen. Gegen Wohnste war dann aber der Wurm drin. Obwohl im 1. + 2. HE (Gerhard, Marcus) und DE (Alexandra) deutlich siegreich, gingen beide HD und das DD verloren. So blieb am Ende wieder nur eine 5:3-Niederlage und damit der letzte Tabellenplatz. Da Wohnste auch noch gegen Sottrum ein Unentschieden erreichen konnte sieht es nun zahlenmäßig zwar recht düster aus, mit zum Teil aber deutlich gesteigerten Leistungen (wie z.B. gegen Sottrum) sollte uns aber noch der ein oder andere Punkt gegen vermeintlich stärkere Gegner gelingen können. Also abhaken, trainieren und sich auf die nächsten Spiele freuen.....

2. Spieltag 31.10.2010 in Bothel

Mit Motivation und guter Laune wollten wir den 1. Spieltag vergessen machen. Dies ist uns leider nicht gelungen, ersatzgeschwächt haben wir jeweils 2:6 gegen den TuS Bothel 1 und TuS Rotenburg 1 verloren. Kleiner Trost, immerhin stehen wir damit nicht auf dem letzten Tabellenplatz. Egal, weiter Gas geben-wir können es besser machen.

1.Spieltag 05.09.2010 in Ottersberg

Der Start in die neue Saison begann alles andere als erfolgreich. Gegen den Vfl Visselhövede 1 und TuS Brockel 2 musste unsere Mannschaft trotz kämpferischer Leistung je eine 2:6 Niederlage einstecken. Abhaken und nach vorne schauen heißt es jetzt, am nächsten Spieltag werden wir den anderen die Punkte abnehmen.

 

 

 

 

  

 

 

Badminton TSV Ottersberg | mail@tsvottersberg-badminton.de